Herzlich Willkommen auf der Homepage der Grundschule "Auf dem Falkenflug" in Löhnberg

Hier bewegt sich was !


Neue Verordnung bezüglich des Bedarfsfalls (Betreuung)

Das Hessische Sozialministerium hat eine neue Änderungsverordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus veröffentlicht.

 

Die Bedarfsträgergruppen wurden erweitert: Demnach fallen z.B. auch Personen aus den Bereichen Energie, Wasser und Ernährung/ Lebensmittel, aber auch Banken, IT und Verkehr darunter.

Entsprechende Kinder können in der Notbetreuung aufgenommen werden, sofern beide Elternteile den dort genannten Berufs-gruppen zuzuordnen sind oder es sich um alleinerziehende Elternteile handelt.

Nachweise der Arbeitgeber sind durch die Eltern (Erziehungsberechtigte) einzureichen.

In Zweifelsfällen entscheidet die zuständige Ordnungsbehörde.

 

Sicherlich besteht für Kinder der Grundschule eine Notbetreuung, doch bitten wir die Eltern, die Kinder selber zu betreuen, da ein solches Verhalten der Gesellschaft immens hilft, dass das Virus eingedämmt wird.

Wir bedanken uns bei allen Eltern für Ihren vorbildlichen Einsatz. 


Aussetzung des regulären Schulbetriebs - wichtige Informationen

Liebe Eltern und Schüler/innen,

die aktuelle außergewöhnliche Lage, bedingt durch den Corona-Virus, hat dazu geführt, dass ab Montag,16.03.2020, der reguläre Schulbetrieb in ganz Hessen bis zu den Osterferien ausgesetzt wird. Der erste Unterrichtstag ist nach heutigem Stand erst wieder der 20.04.2020.

Bereits am Donnerstag,12.03.2020, wurden alle Kinder unserer Schule vorsorglich darum gebeten, wichtige Arbeitsmaterialien mit nach Hause zu nehmen. Die Klassenlehrer/innen werden im Kontakt mit den Elternbeiräten Arbeitsaufträge weiterleiten. So kann, trotz der Schulschließung, das Lernen bis zu den Osterferien fortgesetzt werden.

 

Am Montag,16.03.2020 ist die Schule vormittags noch einmal geöffnet, um Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, notwendige Materialien und persönliche Gegenstände aus der Schule zu holen und sich bei Bedarf mit den Lehrkräften auszutauschen.

Bis zu den Osterferien ist eine Notbetreuung eingerichtet. Diese dient ausschließlich dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern sogenannte Funktionsträger im Sinne der Verlautbarung des Ministeriums sind. In der Anlage dieses Schreibens finden Sie eine detaillierte Übersicht aller Berufsgruppen, die zu den Funktionsträgern zählen. Ausnahmen dürfen nicht gemacht werden!

Um die Organisation der Notfallbetreuung planen zu können, bitte ich Sie, schnellstmöglich Kontakt zu Ihren Klassen-elternbeiräten aufzunehmen. Teilen Sie mit, ob Sie zu dieser Bedarfsgruppe  gehören und inwiefern eine Betreuung für Ihr Kind nötig ist. Dies trifft zu, wenn beide Elternteile oder ein alleinerziehendes Elternteil zu einer der Bedrafsgruppen gehören. 

Wird eine Betreuung benötigt, bedarf es der Mitteilung, an welchen Tagen und bis zu welcher Uhrzeit Sie für Ihr Kind diese benötigen. Die Informationen werden über die Elternbeiräte weitergeleitet.

 

Für Nachfragen stehen wir Ihnen telefonisch (06471 / 8428)  zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen und euch, liebe Kinder, alles Gute! Bleiben Sie gesund und passen Sie alle gut auf sich sowie Ihre Lieben auf!

 

Mit freundlichen Grüßen 

 

Alessandra Schmitt  und   Katja Petrik-Berger

 

P.S.: Nach wie vor gilt: Kranke Kinder, insbesondere mit Erkältungs-/Grippesymptomen, gehören nicht in die Schule!


Anlage

Funktionsträger dieses Schreibens sind Personen in der gesundheitlichen Versorgung

von Menschen und der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung:

 Angehörige des Polizeivollzugsdienstes im Sinne der Hessischen

Polizeilaufbahnverordnung

 Angehörige von Feuerwehren gemäß §§ 9 und 10 des Hessischen Brand- und

Katastrophenschutzgesetzes

 Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte der Justiz

 Bedienstete des Justiz- und Maßregelvollzuges

 Bedienstete von Rettungsdiensten gemäß § 3 Abs. 1 des Hessischen

Rettungsdienstgesetzes

 Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes gemäß § 2 des THWGesetz

 Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes gemäß § 38 Abs. 1 des

Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetzes

 die in der gesundheitlichen Versorgung von Menschen tätigen Angehörigen

medizinischer und pflegerischer Berufe, insbesondere

o Altenpflegerinnen und Altenpfleger nach § 1 des Altenpflegegesetzes

o Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer nach § 1 des Hessischen

Altenpflegegesetzes

 Anästhesietechnische Assistentinnen und Anästhesietechnische Assistenten im

Sinne der §§ 1 und 2 der DKG-Empfehlung zur Ausbildung und Prüfung von

Operationstechnischen und Anästhesietechnischen Assistentinnen/Assistenten

 Ärztinnen und Ärzte nach § 2a der Bundesärzteordnung

 Apothekerinnen und Apotheker nach § 3 der Bundes-Apothekerordnung

 Desinfektorinnen und Desinfektoren nach § 1 der Ausbildungs- und

Prüfungsordnung für Desinfektorinnen und Desinfektoren

 Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und Gesundheits- und

Kinderkrankenpfleger nach § 1 Abs. 1 Nr. 2 des Krankenpflegegesetzes

 Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger

nach § 1 Abs. 1 Nr. 1 des Krankenpflegegesetzes, in Verbindung mit § 64 des

Pflegeberufegesetzes

 Hebammen gemäß § 3 des Hebammengesetzes

 Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer gemäß § 1 des Hessisches

- 2 -

Krankenpflegehilfegesetzes

 Medizinische Fachangestellte gemäß § 1 der Verordnung über die Berufsausbildung zum Medizinischen Fachangestellten/zur Medizinischen Fachangestellten

 Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 1 des MTA-Gesetzes

 Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und Medizinisch-technische Radiologieassistenten gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 2 des MTA-Gesetzes

 Medizinisch-technische Assistentinnen für Funktionsdiagnostik oder Medizinisch-technischer Assistenten für Funktionsdiagnostik gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 3 des MTA-Gesetzes

 Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter gemäß § 1 des Notfallsanitätergesetzes

 Operationstechnische Assistentinnen und Operationstechnische Assistenten im Sinne der §§ 1 und 2 der DKG-Empfehlung zur Ausbildung und Prüfung von Operationstechnischen und Anästhesietechnischen Assistentinnen/Assistenten

 Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner gemäß § 1 Absatz 1 Satz 1 des Pflegeberufegesetzes

 Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner nach § 1 Absatz 1 Satz 2 des Pflegeberufegesetzes

 Pharmazeutisch-technische Assistentinnen oder pharmazeutisch-technische Assistenten nach § 1 Abs. 1 des Gesetzes über den Beruf des pharmazeutisch-technischen Assistenten

 Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten nach § 1 des Rettungsassistentengesetzes

 Zahnärztinnen und Zahnärzte gemäß § 1 des Gesetzes über die Ausübung der Zahnheilkunde

 Zahnmedizinische Fachangestellte gemäß § 1 der Verordnung über die Berufsausbildung zum Zahnmedizinischen Fachangestellten/zur Zahnmedizinischen Fachangestellten


WICHTIGE INFORMATION!

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation

sind auf Anordnung des Landrats des Kreises Limburg-Weilburg

alle schulischen Veranstaltungen im Schulgbäude,

die nicht ausdrücklich der Schulpflicht unterliegen,

bis auf Widerruf abgesagt.

Bitte beachten Sie dazu unseren Terminkalender!



 

Informationen für Schulen zur Aufklärung und zum Umgang mit dem Coronavirus 2019-nCoV

 

 

 

Liebe Eltern,

 

aufgrund der umfangreichen Medienberichterstattung sind Eltern, Schüler(innen) und auch Lehrkräfte teilweise verunsichert. Deshalb möchte ich Ihnen einige Hinweise, die uns das Kultusministerium zur Verfügung gestellt hat; weiterleiten.

 

 

Ende des Jahres 2019 wurde der WHO bekannt gegeben, dass es in Wuhan, eine Metropole in China, zu einer Häufung von Lungenerkrankungen mit unbekannter Ursache kommt. Wenige Tage später wurde als Ursache ein neues Virus, das Coronavirus 2019-nCoV, benannt. Sie geht meist einher mit allgemeinem Krankheitsgefühl, einer Atemwegs-Symptomatik und Fieber – allerdings scheint es deutlich weniger schwere Fälle und Todesfälle zu geben als bei anderen Erkrankungen aus der Gruppe der Coronaviren. Das Robert-Koch-Institut schätzt die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung durch das neuartige Virus in Deutschland weiterhin als gering bis mäßig ein. Das hessische Ministerium für Soziales und Integration hat Empfehlungen zur Diagnostik und zur Versorgung betroffener Personen sowie Kontaktpersonen etabliert.

 

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite:

 

https:/soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/informationen-zum-neuen-coronavirus-2019-ncov-und-faq

 

Um die Ausbreitung übertragbarer Krankheiten der Atemwege zu vermeiden, sollte prinzipiell eine gute Händehygiene eingehalten werden sowie auf eine Husten-/ Nies-Etikette geachtet werden.

   

Bei Fragen können Sie sich auch an das zuständige Gesundheitsamt wenden.

 

Die aktuellsten Informationen zum Umgang mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 finden Sie

 

 

auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums unter https://kultusministerium.hessen.de

 

und auf den Internetseiten des Hessischen Ministerium für Soziales und Integration unter https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

  

Alessandra Schmitt

 


Wir gratulieren unserer Kollegin Ellen Hammer zum 40 jährigen Schuljubiläum!


Mit dem Film, "Bewegte Schule", möchten wir Ihnen einen Eindruck  davon vermitteln, wie Bewegung  in unseren  Schulalltag  integriert ist.  Viel Spaß dabei! 


Hier finden Sie uns.


 

 

 

Barrierefrei erreichen Sie unsere Verwaltung indem Sie die Wallstraße bis zur Schule fahren. Hier haben Sie die Möglichkeit zu parken und den Ost-Bau entweder links vom Gebäude oder über den Schulhof, rechts vom Gebäude, zu betreten.